Heute möchte ich dir eine meiner liebsten Meditationen vorstellen:

Die Metta Meditation bzw. Meditation der liebevollen Güte.
Sie hat eine ganz besondere Bedeutung für mich (verrate ich dir natürlich auch in dieser Folge) und ich kann dir diese Mediation sehr ans Herz legen, wenn es bei dir gerade knirscht und du mit vielen negativen Gefühlen konfrontiert bist, beispielsweise in deinem inneren Herbst.

Falls du nicht weißt, was ich meine wenn ich vom inneren Herbst spreche, höre dir unbedingt die letzte Folge über die inneren Jahreszeiten an!

Wenn du mehr über das Meditieren an sich erfahren möchtest, hüpf auf meine Seite und lies im Blog nach:

Meditieren – wie geht das eigentlich?

Und:

Die Vorteile einer regelmäßigen Meditations- und Achtsamkeitspraxis

Wie ist es bei dir? Lebst du deinen Zyklus? Liebst du deinen Zyklus? Stell dir vor, wie es wäre, wenn du dich in deinem ureigenen Rhythmus auskennst!

Meine Vision ist es, so vielen Frauen wie möglich zu zeigen, dass es möglich ist, den eigenen Zyklus zu lieben und welche Vorteile das zyklische Leben uns zu bieten hat.

Du hilfst mir, in dem du mir 5 Sterne gibst und den Podcast abonnierst und teilst.

Hast du Fragen? Wünsche? Anregungen? Vorschläge für Interview-Gäste? Schreib mir:

hello@irinalangendoerfer.com

Ich freue mich – wirklich!

Deine Irina

Folge mir auch auf

Instagram: https://www.instagram.com/irinalangendoerfer/